Description for image 5Description for image 4

Ferienwohnung Hamburg

Eine Ferienwohnung Hamburg ist sehr begehrt, da sie sparsam ist und eine gewisse Entspannung verspricht. Den ganz ohne Termindruck und vorgegebenen Zeiten, bestimmen nur Sie den Tagesablauf. Sie haben eine Küche und machen sich das Mittagessen einfach dann, wann Sie es wollen!


Fewos sind im Norden im Trend!

Nicht nur im Süden von Deutschland macht man gerne einen Urlaub in einer der wunderbaren Ferienwohnungen sondern auch bei uns im Norden! Denn diese sind einfach ideal für eine Städtereise geeignet! Testen Sie es gleich selbst einmal.

Hamburg ist riesig!

Als Freie oder auch als Hansestadt Hamburg bekannt (mit dem Ländercode: HH) ist die Stadt auch gleichzeitig ein Stadtstaat und eine Kommune plus auch noch zugleich ein Bundesland von Deutschland. On Top noch Einheitsgemeinde und auch noch kreisfreie Stadt. Mehr geht nicht! Stolz ist die Hansestadt auch auf ihre Größe den Hamburg ist mit ungefähr 1,8 Millionen gemeldeten Einwohnern die zweitgrößte Stadt von ganz Deutschland! Weiter auch noch die drittgrößte Stadt im gesamten deutschen Sprachraum und um mit den Rekorden noch weiterzumachen auch noch die achtgrößte im Rahmen der Europäischen Union! Hamburg teilt sich insgesamt in sieben Bezirke auf. Man kann Hamburg sicherlich als Weltstadt bezeichnen, da dort 2,8 Millionen Einwohnern gezählt werden und gleichzeitig auch das Zentrum einer Metropolregion Hamburg ist mit weit mehr als 5 Millionen Einwohner. Ein Rekord jagt den nächsten!

Hafen und Transport

Er zählt zu den 20 größten Containerhäfen auf der ganzen Welt und ist natürlich auch der größte Seehafen von Deutschland: Der Hamburger Hafen! Ganz interessant: das Internationale Seegerichtshof (ISGH) befindet sich bereits seit dem Jahre 1996 im Hamburger Hafen. Dadurch ist unsere Hansestadt natürlich (auch wegen des internationalen Flughafens und auch wegen des Schienenverkehrs) als einer der Top Verkehrsknotenpunkte und sicherlich einer der wohl wichtigsten Logistikstandorte von ganz Europa anzusehen!

Bericht über die Stadt Hamburg (Deutschland)

Hamburg ist eine der bedeutendsten und beliebtesten Städte in Deutschland. Jedes Jahr kommen Millionen von Touristen aus dem In- Ausland in die Stadt. Die Stadt hat jede Menge zu bieten und die Reeperbahn ist nur eine von vielen weltbekannten Sehenswürdigkeiten. Erstmals wurde Hamburg im 7. Jahrhundert Urkundlich erwähnt du wurde 1241 zu einem Hanse-Gründungsort durch den Vertrag mit Lübeck. Heute ist Hamburg einer der bedeutendsten Industrie-, Handels- Kulturstandorte in Europa. Hamburg ist ein sehr gefragtes Tourismusziel in Deutschland. Das spiegelt sich in den mehr als 12 Millionen und ca 86 Millionen Tagestouristen wider. Hamburg besitzt den zweitgrößten Hafen von Europa und spielt im Medienbereich in Deutschland eine wichtige Rolle.





Kurze Geschichte der Stadt

Bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. Soll es hier schon feste Behausungen gegeben haben. Damals wurde der Ort noch Treva genannt. Die Sachsen besiedelten den nordelbischen Raum im 4. – 6. Jahrhundert. In dem entstandenen Hammaburg ließ 810 Karl der Große die Heiden im Norden missionieren, indem er eine Taufkirche errichten ließ. Das 831 von Ludwig dem Frommen gegründete Bistum und spätere Erzbistum wurde 843, kurz nach der Reichsteilung von Verdun von den Wikingern überfallen. Am westlichen Alsterufer wurde im 12. Jahrhundert von Graf Adolf III. Von Schaumburg und Holstein eine Handels- und Marktsiedlung gegründet. Das die Stadt zu einem florierenden Handelszentrum wurde, daran ist das 1189 von Kaiser Friedrich I. Barbarossa Hafenrecht maßgeblich beteiligt. Im Mittelalter gab es in Hamburg mehr als 600 Brauereien und die Stadt wurde deshalb „Brauhaus der Hanse“ genannt. Im 14. Jahrhundert wurde Hamburg dann eines der ersten Mitglieder der Hanse und 1510 Reichsstadt. Die 1558 eröffnete Hamburger Börse, war die erste in Deutschland. Auch die erste deutsche Oper öffnete 1678 in Hamburg ihre Pforten. Sie hieß damals Opern-Theatrum. In der kulturellen Blüte der Stadt wurde 1767 das Hamburger Nationaltheater gegründet. Ihre wirtschaftliche Bedeutung verlor Hamburg auch nach dem Niedergang der Hanse und während Industrialisierung und Aufklärung nicht. Die Stadt blieb wirtschaftliches Zentrum Norddeutschlands und wurde auch vom Dreißigjährigen Krieg verschont. Im Gegenteil, der Krieg war für Hamburg ein Vorteil um den Handel weiter auszubauen und sich eine Vormachtstellung zu sichern. Zeitweise unterstand Hamburg der dänischen Krone, was aber nie formal anerkannt wurde. Hamburg war Teil des „Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation“ und in der „Hamburger Franzosenzeit“ des französischen Kaiserreichs. Als freie Stadt trat Hamburg 1815 dem Deutschen Bund und dem Wiener Kongress bei. Dann 1867 Mitglied des „Norddeutschen Bundes“, der von Otto von Bismarck initiiert wurde. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg und der kampflosen Übergabe am 3. Mai 1945 an die Engländer, hat sich Hamburg die größtmögliche politische- Handelsfreiheit erhalten.

Hamburg in der heutigen Zeit

Heute ist Hamburg eine weltoffene Stadt, die viel Kultur und viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Hier gibt es mehr als 60 Theater und ca. 100 Musikklubs. Allein an Theaterbesucher werden jährlich 10,3 Millionen Besucher gezählt. Hamburg ist außerdem der drittgrößte Musicalstandort der Welt. Nur New York und London haben hier noch mehr zu bieten. Zu den vier größten Musicaltheatern in Hamburg zählen, das Theater am Hafen, das Theater an der Elbe, das TUI Operettenhaus und die Neue Flora. Alle werden von Stage Entertainment betrieben. Auch auf der Reeperbahn geht es nicht nur um käufliche Liebe, auch hier gibt es zahlreiche Bühnen, auf denen Interessantes geboten wird. Zahlreiche bekannte Musical konnte man hier erleben, „Dirty Dancing“ oder „Ich war noch niemals in New York“. Seit 2014 läuft das „Wunder von Bern“ im Theater an der Elbe. Zu nennen wären hier, das St. Pauli Theater, Schmidts Theater und Schmidts Tivoli, sowie der Delphi Showpalast.



Sehenswürdigkeiten

Neben den kulturellen Highlights die die Stadt zu bieten hat, gibt es auch viele Sehenswürdigkeiten die man nicht verpassen sollte, wenn man einmal in Hamburg ist. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Kirche St. Michaelis, von denen Hamburger und liebevoll „Michel“ genannt. Der Turm kann bestiegen werden und man hat eine Super Aussicht von dort oben. Diese Kirche ist eine von den fünf Hauptkirchen, die das Stadtbild prägen, dazu gehören weiterhin Sankt Petri, Sankt Jakobi, Sankt Kathrinen und St. Nikolai. Auch von der Nikolaikirche, mit dem verkohlten schwarzen Turm, hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt. Treppen muss man auch keine mehr steigen, denn es wurde vor ein paar Jahren ein Lift eingebaut. Ein weiteres Wahrzeichen von Hamburg ist die Speicherstadt. Dieser Hundertjährige Gebäudekomplex ist das größte zusammenhängende Lagerhaus der Welt. Außerdem ist es UNESCO-Weltkulturerbe. Hier befindet sich auch das Miniaturwunderland, ein Muss für jeden Modelleisenbahn Fan. Man kann die Speicherstadt im Rahmen einer großen Hafenrundfahrt erkunden, oder zu Fuß viele ihrer besonderen Attraktionen entdecken. Der Hamburger Hafen ist überhaupt einer der Hauptanziehungspunkte der Stadt. Egal ob am Kreuzfahrtterminal, an den Landungsbrücken oder in der historischen Speicherstadt, hier spürt man ein wenig vom Hauch der großen weiten Welt. Wer Glück hat, kann hier einmal die Einfahrt der Queen Mary II erleben. Sie war schon einige Male im Hafen von Hamburg zu Gast. Der Hafen von Hamburg wird auch als „Deutschlands Tor zu Welt“ bezeichnet. Neben der wirtschaftlichen ist auch deine touristische Bedeutung nicht zu unterschätzen. Die Hafenrundfahrten mit Schaufelraddampfern oder kleinen Barkassen sind bei den Besuchern sehr gefragt.

Auf dem Hamburger Fischmarkt herrscht jeden Morgen reges Treiben, allerdings muss man dazu sehr früh aus dem Bett kommen. Wer es schafft, der erlebt eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Hamburg. Jeden Sonntag kommen tausende Menschen um den Marktschreier bei der Arbeit zusehen. Das Hamburger Rathaus ist das schönste der Welt, behaupten zu mindestens die Hamburger. Eines der schönsten von Deutschland ist es auf jeden Fall. Zum Bummeln eignet sich auch die Binnenalster, besonders am späten Abend, wenn sich die Lichter der Stadt im Wasser spiegeln.

Die Reeperbahn

Auch die Reeperbahn ist eine sehenswerte Attraktion von Hamburg, denn es gibt hier wesentlich mehr als Erotik und Sex. Die berühmteste Straße, von den Hamburgern Kiez genannt, ist nicht gefährlich und im „Neid-Club“ legt manchmal auch Jan Delay auf. Wer hier lange genug feiert, kann anschließend gleich zum Fischmarkt gehen und eine leckere Fischsemmel essen.

Hamburg ist eine Welt- und Hafenstadt mit Herz. Die ca. eine Million Einwohner der Stadt sind freundlich, wenn auch von einem kühlen Charme, doch keineswegs abweisend ihren Gästen gegenüber.







Meist gesucht

Wenn Sie auch mal hier im Norden Urlaub machen wollen, dann suchten Sie vielleicht auch nach:

  • Privat und direkt im Zentrum
  • Die Hafencity
  • Entweder Mitte oder Umland
  • Ferienwohnungen & Ferienhäuser
  • Hamburger